Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die richtigen Inhalte für Ihre Sprache und Geräte anzuzeigen (Notwendig), für Sie ausgewählte Inhalte zu präsentieren (Präferenzen), die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren (Statistiken) und Ihnen auch auf anderen Websites unsere besten Sonderangebote unterbreiten zu dürfen (Marketing).

Mit Klick auf „AKZEPTIEREN“ willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit in der Fußzeile unter "Cookie-Einstellungen" ändern oder widerrufen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Cookies sind für die Funktionalität unserer Website erforderlich und können nicht deaktiviert werden (z.B. SessionCookies).

Diese Cookies ermöglichen es unter anderem, Ihnen Ihre zuvor angesehenen Artikel anzuzeigen und ähnliche Artikel zu empfehlen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung und der des jeweiligen Anbieters.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren. Die Informationen werden anonym gesammelt und analysiert. Je nach Tool werden ein oder mehrere Cookies des gleichen Anbieters gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung und der des jeweiligen Anbieters.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zum Inhalt springen

Qualität

Burgerstein microcare® – Qualität im Fokus

Burgerstein microcare®-Granulat auf schwarzem Hintergrund mit einer Mikronährstoff-Mischung und dem Burgerstein Qualitätslabel

Entwicklung: Burgerstein bleibt seinen Qualitätsansprüchen treu

Bei der Entwicklung der Granulate von Burgerstein microcare® spielen viele Faktoren eine zentrale Rolle. Dazu gehört zum Beispiel die möglichst in klinischen Studien untersuchte Bioverfügbarkeit der Aktivstoffe. Die Wahl der Rohstoffe erfolgt daher nach sorgfältiger Recherche – nicht nur was die wissenschaftliche Datenlage betreffend Einsatzmöglichkeiten und Sicherheit anbelangt, sondern auch bezüglich ihrer Herkunft und Qualität.

Um den Anteil von aktiven Substanzen in den Granulaten hoch zu halten, wird der Einsatz von Hilfsstoffen auf ein Minimum beschränkt.

Folgende Grundsätze werden bei der Auswahl der wenigen eingesetzten Hilfsstoffe beachtet:

  • Ausschliesslich Substanzen, die natürlicherweise Bestandteil unseres Körpers oder unserer Ernährung sind.
  • Keine Ballaststoffe oder quellenden Füllstoffe, die aktive Substanzen in ihrer Matrix unnötig binden und zu Blähungen und Unverträglichkeitsreaktionen führen können. Der Fokus liegt auf der effektiven und vollständigen Freisetzung des Inhaltsstoffs und der guten Verträglichkeit der Granulate.

Aufwendiges Herstellungsverfahren für eine ausgezeichnete Qualität und Verträglichkeit

Bei der Herstellung der Granulate werden der optimalen Formulierung und dem Produktionsumfeld höchste Priorität beigemessen. Sie erfolgt in einem Umfeld, das der Guten Herstellungspraxis für Arzneimittel (GMP) entspricht.

Hochwertige Granulate, leicht zu schlucken und angenehm im Geschmack – dank natürlichem Überzug

Zum Schutz der enthaltenen Substanzen (Stabilität), zur Maskierung von Geschmack und Geruch sowie zur leichteren Schluckbarkeit werden die Granulate in einem sehr aufwendigen zusätzlichen Arbeitsschritt mit einer dünnen Schicht (sog. Coating) aus natürlichen Materialien überzogen. 

Einige der Rohstoffe haben natürlicherweise einen Eigengeschmack und einen prägnanten Geruch. Die in konzentrierter Form enthaltenen Stoffe können süss, bitter, herb, sauer oder scharf schmecken. So ist beispielsweise die Beerenmischung fruchtig, das Vitamin C sauer oder das Granulat mit Artischockenextrakt bitter. Dies sind typische Merkmale der hochwertigen Inhaltsstoffe, die aber wegen des schützenden Coatings nur abgeschwächt wahrgenommen werden.

Alle microcare-Granulate sind sowohl laktose- als auch glutenfrei und bis auf wenige Ausnahmen auch für Vegetarierinnen und Vegetarier geeignet.

All diese Faktoren erleichtern nicht nur die Einnahme, sondern erhöhen auch die Verträglichkeit der Granulate und der daraus hergestellten Mischungen.

Herstellung microcare Granulate
Dragierprozess Granulate

Qualitätskontrollen

Nach der Herstellung werden alle Granulate vor der Freigabe mehreren analytischen Kontrollen unterzogen.

Laborantin bei der Qualitätskontrolle eines Burgerstein microcare®-Granulats im Labor